TC Schiefbahn e.V.

seit 1967

Seite 2 von 2

Vorstand beschließt Sofortmaßnahmen zur Stützung unseres Clubwirts

Im Zuge der Corona-Krise, die unser gesamtes Land und die Welt im Griff hält, müssen wir Solidarität zeigen, wo sie nötig ist. Das zum Erliegen kommen unseres Vereinsbetriebs und die Auflagen für Gaststätten stellen unseren Clubwirt Gimi vor existenzielle Herausforderungen.

Wir alle schätzen die Gastfreundlichkeit, mit der uns Gimi das ganze Jahr über willkommen heißt. Er ist ein integraler Bestandteil unseres Clubs und bedarf jetzt unser aller Unterstützung.

Um Gimi und seiner Familie über die schlimmsten Tage der Krise zu helfen, hat der Vorstand des TCS einstimmig Sofortmaßnahmen beschlossen. 

Im Zuge dieser Maßnahmen wird in den nächsten Tagen von allen erwachsenen Vereinsmitgliedern ein Sonderbeitrag in Höhe von 27€ eingezogen, der jedoch in Form von Sommer-Verzehrmarken in voller Höhe an die Mitglieder zurückgereicht wird. Sobald die Verzehrmarken gedruckt sind, werden Sie umgehend informiert und erhalten weitere Information über die Verteilung der Verzehrmarken.

Die Verzehrmarken können nach der Lockerung der Maßnahmen zur Eindämmung des Virus bis zum 30.09.2020 in der Gastronomie auf gewohntem Wege eingelöst werden.

Wir hoffen auf Ihre Unterstützung und bitten um Ihr Verständnis für diesen Schritt. Bis auf Weiteres ist es auch möglich, bei Gimi zur Lieferung zu bestellen. Auch hierfür können Sie die Verzehrmarken nutzen.

Für eine Bestellung kontaktieren Sie Gimi am besten direkt unter der Nummer 0176 21526227. Die Speisekarte finden Sie hier:
https://www.tc-schiefbahn.de/gastronomie/

Bitte halten Sie sich an die behördlichen Maßnahmen, durch die Sie all diejenigen schützen, die es am nötigsten haben. Bleiben Sie gesund!

Mit sportlichen Grüßen,

Der Vorstand

Schließung der Tennisanlage aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus

Liebe Clubmitglieder,

das Land NRW hat umfangreiche Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen.

Ab 17.3 sind unter anderem Zusammenkünfte auch  in Sportvereinen und sonstigen Sport- und Freizeiteinrichtungen untersagt.

Verordnung der Stadt Willich

Die Tennisanlage bleibt daher ab heute, 17.3 zunächst bis einschließlich 19.4 geschlossen.

Sämtlicher Trainingsbetrieb wird eingestellt und die TCS Tennishalle sowie der Tenniscenter Schiefbahn wurden durch die jeweiligen Betreiber geschlossen.

Die Clubgastronomie ist ein Pachtbetrieb und unterliegt den Beschränkungen durch das Land NRW für Restaurationsbetriebe. Mit dem heutigen Tag, also ebenfalls ab 17.3 müssen diese spätestens um 15 Uhr schließen. Der von unserem Clubgastronom Gimi angebotene Lieferservice kann jedoch weiter genutzt werden.

Der Vorstand

 

 

 

Weinprobe am 15.3 muss verschoben werden

Liebe Mitglieder und Weinfreunde,

aufgrund der Coronavirus Situation haben wir uns im TCS Vorstand dazu entschlossen, die für den 15.3 geplante Weinprobe mit Manuel Hesker auf einen späteren Zeitpunkt zu verschieben.

Es tut uns sehr leid, dass die Weinprobe zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht stattfinden kann und werden diese so schnell wie möglich nachholen.

Bleibt alle gesund und wir sehen uns froh und munter auf unserer Anlage wieder.

TC Schiefbahn wählt neuen Vorstand

Auf der Jahreshauptversammlung wurde Lars Nehrling zum neuen 1. Vorsitzenden des Tennisclub Schiefbahn e.V. gewählt. Nehrling folgt damit auf Marc Giesen, der vor zwei Jahren das Amt von Stefan Berben, dem langjährigen Präsidenten des TCS übernommen hat. Die Wahl steht im Zeichen des Aufbruchs. Nach einem sportlich sehr erfolgreichen Jahr hat man sich in 2020 viel vorgenommen. Spitzensport und Vereinsleben sollen zusammengehen im TC Schiefbahn. Damit will der TCS mehr Menschen für den Tennissport begeistern. Die Hauptversammlung am Freitag, den 28.02. fand großen Zuspruch durch die Mitglieder, von denen gut fünfzig den Weg ins TCS-Clubhaus gefunden haben. Vor allem sportlich konnten zahlreiche Erfolge vermeldet werden: Allen voran den Aufstieg der Ersten Herren in die 2. Verbandsliga. Damit spielt in der Stadt Willich nach über 25 Jahren wieder eine Erste Herren Mannschaft in der Verbandsliga. Aufsteigen konnten ebenfalls die Damen 30 in die Bezirksliga, die 2. Herren in die Bezirksklasse C und die Herren 40 in die Bezirksliga. Der TCS stellt ebenso die Deutsche Meisterin Irmgard Gerlatzka, die sich bei den 66. Deutschen Meisterschaften der Seniorinnen im Einzel der Damen 80 durchsetzen konnte. Der neue Vorstand setzt sich nach der Wahl wie folgt zusammen: als neuer 1. Vorsitzender wurde Lars Nehrling einstimmig zum Vorsitzenden gewählt. Ihm zur Seite stehen Carsten Schwennicke (2. Vorsitzender), Jürgen Siebert als Geschäftsführer, Wolfram Flatow als Kassenwart, Gabi Siebert und Norbert Reif (1. und 2. Sportwart), Verena Leurs und Sandra Kowitz (1. und 2. Jugendwart), Michael Kramer (Pressewart) und Udo Ballmann als Haus- und Anlagenwart. Traditionell beginnt das Tennisjahr des TCS mit dem Tag der offenen Tür zur Saisoneröffnung am 18.04.2020, der sich vor allem an Tennisinteressierte richtet. Wie immer wird es ein attraktives Einsteigerangebot zum Start geben. An den tennisinteressierten Nachwuchs richtet sich das Ostercamp.

Termine für Arbeitseinsätze

Um unsere Anlage zum Saisonstart auf Vordermann zu bringen, braucht unser Haus- und Anlagenwart Udo Eure Unterstützung.

Es werden zwei Termine für Arbeitseinsätze stattfinden:

  • Sa 28.3 ab 11 Uhr
  • Sa 4.4 ab 11 Uhr

An beiden Terminen wird Gimi für Euer leibliches Wohl sorgen.

Für folgende Arbeiten wird Eure Hilfe benötigt:

  • Reparatur der Zäune
  • Streichen des Pavillon – Farbe und Pinsel sind vorhanden
  • Gartenarbeiten auf der Anlage (Beete)
  • Reinigung der Ablaufrinnen

Falls möglich bringt bitte Gartengeräte oder Werkzeug mit.

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Udo und der gesamte Vorstand

Weinprobe im TCS

Unser Partner, die Vinothek Hesker, veranstaltet am Sonntag 15.03.2020 um 18 Uhr eine Weinprobe im TCS.
Dazu gibt es Flammkuchen.
 
Die Anmeldeliste liegt im Clubhaus. 
Tragt Euch ein und verlebt einen schönen Abend bei leckeren Kostproben ,
gegen einen kleinen Unkostenbeitrag, im TC-Schiefbahn.
 
Wir freuen uns auf EUCH!!!!

1. Herren steigt in die 2. Verbandsliga auf

Nach einem souveränen 6:0 Sieg am 31.8 gegen die Essener Mannschaft von HTC Kupferdreh haben sich unsere Jungs für die Aufstiegsrunde der besten 4 Bezirksligazweiten qualifiziert. In diesem Jahr wurde die Aufstiegsrunde am 7.9 und 8.9 auf der Anlage von Eintracht Duisburg ausgetragen. Im ersten Spiel wurden wir am Samstag gegen die Heimmannschaft von Eintracht Duisburg ausgelost. Unsere Jungs zeigten sich in Bestform und ließen sich auch durch eine längere Regenunterbrechung nicht aus dem Konzept bringen. In der Besetzung:

  1. Gerald Moretti
  2. Maximilian Klosterberg
  3. Diego Becker
  4. Leon Bertram
  5. Clemens Klosterberg
  6. Tim Schwennicke

konnten wir alle Einzel für uns entscheiden, so dass wie schon gegen Kupferdreh ein 6:0 Sieg eingefahren wurde.

Am Sonntag kam es jetzt zum alles entscheidenden Duell gegen die Herrenmannschaft vom TC Benrath. Diese hatten den Konkurrenten aus Elberfeld ebenfalls deutlich mit 5:1 besiegt.

Da Gerald am Sonntag bereits in Frankreich ein Turnier spielt, sprang Lasse Schwennicke an Position 6 ein.

Die ersten Einzel zeigten schon, dass es heute ein ganz enges Match werden wird.

Clemens konnte an Position 4 sein Einzel in 2 Sätzen gewinnen, die anderen beiden Einzel von Diego und Lasse gingen leider knapp im Champions Tiebreak verloren.

In der zweiten Einzelrunde verlor Leon sein Einzel in 2 Sätzen, die Einzel von Max und Tim gingen wiederum in den Champions Tiebreak. Diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir konnten beide Champions Tiebreaks gewinnen.

Es stand also 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Clemens und Leon hatten im zweiten Doppel keine Mühe und gewannen deutlich, Tim und Lasse mussten sich im 3. Doppel knapp geschlagen gegeben.

Das erste Doppel mit Max und Diego hatte den ersten Satz verloren, konnte das Match im zweiten Satz drehen und jetzt musste beim Stand von 4:4 der Champions Tiebreak die Entscheidung über den Aufstieg in die 2. Verbandsliga bringen.

Max und Diego gingen von Beginn an in Führung und konnten den Tiebreak letztendlich mit 10:5 für sich entscheiden.

Das große Saisonziel ist erreicht. Im nächsten Jahr tritt erstmals seit über 25 Jahren wieder eine Herrenmannschaft des TC Schiefbahn auf Verbandsebene an.

Von links nach rechts: Diego Becker, Clemens Klosterberg, Max Klosterberg, Gerald Moretti, Tim Schwennicke, Leon Bertram, Lasse Schwennicke

Ebenfalls am Aufstieg beteiligt waren Moritz Gisy, der derzeit wieder in den USA ist und Niklas Paulath, der krankheitsbedingt leider nicht spielen konnte.

Ein besonderer Dank gilt den Förderern der Mannschaft, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.

Tennisurlaub im TC Schiefbahn

Viele Tennisspieler und -spielerinnen buchen vor den Medenspielen einen Tennisurlaub im Süden, um sich auf die Medenspielsaison vorzubereiten.

Wir vom TC Schiefbahn haben uns gedacht,

„Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute doch so nah“.

Wir haben 12 Außenplätze, zwei Asche Hallenplätze und unser Cheftrainer direkt angrenzend eine renovierte 5 Platz Halle Teppich mit Granulat.

Unser Cheftrainer Nies Lampe mit seiner Tennisschule „Tenniscenter Schiefbahn“ und einem super Trainerteam bietet für eine solche Veranstaltung ebenfalls die besten Voraussetzungen.

Die Idee war geboren, ein Konzept wurde entwickelt und der Termin auf das letzte Osterferien Wochenende gelegt.

Unser Tennisurlaub wurde dann auf der Jahreshauptversammlung den Mitgliedern vorgestellt und eine Liste ausgelegt, in die sich jeder eintragen konnte.

Innerhalb weniger Tage waren wir schon überbucht, so dass wir von 40 geplanten Teilnehmer/innen auf 48 aufstockten.

Faszinierend und besonders erwähnenswert ist dabei, dass das Alter der Teilnehmer/innen zwischen 20 und 80 Jahren lag und dass der Frauenanteil ähnlich hoch war wie der der Männer.

Freitag Abend startete unserer Kurzurlaub in der Form, dass jeder Teilnehmer/in erst mal ein Begrüßungsgeschenk erhielt, die Gruppen wurden eingeteilt und es ging mit sechs Trainern auf die Außenplätze.

Es war für uns ein fantastisches Bild. Es sind Ferien, noch dazu ein Wochenende und die Anlage ist rappel voll.

Nach anderthalb Stunden war die erste Trainingseinheit zu Ende und die Rückmeldung der Teilnehmer/innen war unglaublich.

Alle hatten die Schweißperlen auf der Stirn stehen, was bei dem Pensum unserer Trainer nicht anders zu erwarten war, aber das besondere war, dass ALLE vor Begeisterung nicht mehr aus dem Grinsen heraus kamen.

Es kam wie es kommen musste und wie ein Tennisurlaub sein soll. Keiner ging nach Hause, das Clubhaus war prall gefüllt, „GIMI“ unser Clubwirt schickte Pizza und Pasta im Minutentakt heraus und es wurde das ein oder andere Getränk zu sich genommen.

Es war ein perfekter erster Tag.

Samstag morgen ging es weiter. Es regnete in Strömen und es war nicht absehbar, wann draußen hätte gespielt werden können.

Durch unsere einzigartigen Voraussetzungen konnten wir unser Versprechen halten, „ Ihr habt Tennisurlaub gebucht und dann wird auch Tennis gespielt“.

Die Teilnehmer/innen wurden auf beide Hallen verteilt und von unseren Top Trainern die Stunden mit klasse Trainingsinhalten gefüllt.

Mittags war im Clubhaus Pizza- und Pasta-Time.

Als Rahmenprogramm für die Teilnehmer/innen hatten wir unsere 1. Damenmannschaft ( 2.VL ) und unsere 1. Herrenmannschaft ( BL ) eingeladen.

Die einzelnen Spieler/innen wurden dann in Interviews vorgestellt, was bei allen Beteiligten gut ankam.

In einem kleinen Tiebreak Turnier zeigten sie uns dann, wie gut Tennis in diesen Spielklassen ist und das es sich lohnt, den Spielen zuzuschauen.

Am Nachmittag wurde freies Spiel angeboten, was teilweise auch genutzt wurde.

Sonntag morgen war die finale Trainingseinheit angesagt, in der unser Trainerteam nochmal alles aus uns herausholte.

Danach waren sich alle einig, es war ein unvergesslicher Tennisurlaub, der nach Wiederholung schreit.

„ WARUM IN DIE FERNE SCHWEIFEN, WENN DAS GUTE DOCH SO NAH“

TC SCHIEFBAHN

TENNISAKADEMIE „TENNISCENTER SCHIEFBAHN“

NIES LAMPE (LEITER DER AKADEMIE)

AUFSTIEGE DER 1. + 2. Damen

Die 1. Damen des TCS steigen nach einem spannenden Relegationsspiel  im Winter in die 2. Verbandsliga auf.
Am letzten Spieltag der Winterhallenrunde verteidigten die 1. Damen die Tabellenführung in der Bezirksliga in ihrer Gruppe und so stand das Relegationspiel gegen den 1. der anderen Gruppe fest, BW Neuss.
So wurde am  24.03.2019 ab 12.00Uhr um den Aufstieg gefightet.
Nach den Einzeln führte BW Neuss mit 3:1, so mussten die TCS-Damen beide Doppel gewinnen.
Marlee und Mandy gewannen sehr deutlich mit 6:0 / 6:1.
So fiel die Entscheidung im 1. Doppel, das an Spannung nicht zu überbieten war.
Anna und Anica siegten schließlich 6:4/ 2:6/10:8.
 
Das Endresultat : Matches 3:3  Sätze 7:7  Spiele 53:52
Mit einem Spiel Vorsprung schaffen unsere 1.Damen den Aufstieg!!
 
Den 2. Damen gelingt der Aufstieg in die BKA
Nach einer spannenden Winterhallenrunde gelingt dem Team am letzten Spieltag
mit einem 6:0 Sieg der Sprung an die Tabellenspitze mit einem Machpunkt Vorsprung.
 
Neuere Beiträge »

© 2020 TC Schiefbahn e.V.

Theme von Anders NorénHoch ↑