TC Schiefbahn e.V.

seit 1967

Aufstieg 2. Herren in die BKB

Am Sonntag  13.9. war der letzte Spieltag unserer 2. Herren auswärts.

Zum Aufstieg fehlten nur zwei Matchpunkte gegen den TC Stürmp, die bereits nach den Einzeln übererreicht wurden.

Die Doppel gingen äußerst knapp an den Gegner.

Die zweite Herren des TCS steigt somit als Tabellenerster in die BKB auf !!!

Herzlichen Glückwunsch vom Vorstand, Jungs!

Irmgard Gerlatzka gewinnt Senioren Open Dormagen

Unser Ehrenmitglied Irmgard Gerlatzka gewinnt bei den 10. Senior Open Dormagen Kategorie S 1 ( v. 30.8-6.9.2020 ) die Damen 80 Konkurrenz mit zwei klaren Siegen  gegen Doris Wallraff ( TC Blau Gelb Nümbrecht ) (6:0/6:2) und Sigrid Hackstein (Kölner THC Stadion Rot Weiß) (6:2/6:2).

Herzlichen  Glückwunsch!!!!!
vom Vorstandsteam

TC Schiefbahn gelingt der Durchmarsch in die 1. Verbandsliga

Es war ein letzter Spieltag wie aus dem Drehbuch: die beiden letzten ungeschlagenen Mannschaften machen den Aufstieg unter sich aus. Unter diesen Vorzeichen reiste die 1. Herrenmannschaft des Schiefbahner Tennisclubs als Tabellenführer zum nur um wenige Punkte getrennten Zweitplatzierten aus Solingen. Dabei konnten die Gäste aus Schiefbahn ihren Traum vom Durchmarsch in die 1. Verbandsliga mit einem uneinholbaren 5:1 nach den Einzeln eindrucksvoll Realität werden lassen.

Spannender kann man es sich nicht vorstellen: die beiden Titel-Aspiranten treffen am letzten Spieltag aufeinander. Alles oder nichts. TC Schiefbahn oder TC Solingen 02.

Mit wieviel Rückenwind die Schiefbahner aus dem intensiven letzten Spieltag gegen Oberhausen angereist waren, wurde schnell ersichtlich: vor gut hundert Zuschauern lag der TCS bereits nach den ersten drei Einzeln der Brüder Max und Clemens Klosterberg und Moritz Gisy mit 3:0 in Führung – zwei Punkte noch trennten den TCS vom Aufstieg.

Kurz danach vermeldete noch Marvin Köhler einen souveränen 6:1 und 6:2-Erfolg. Nur noch das Spitzeneinzel zwischen dem DTB Ranglistenspieler Benjamin Loccisano (Solingen) und dem belgischen Spitzenspieler Gerald Moretti (Schiefbahn), sowie das Einzel zwischen Diego Becker und Marco Tesanovic waren noch umkämpft.

In einem Krimi, in dem der Solinger Loccisano bereits Matchball mit 6:4 und 5:4 hatte, gelang es dem immer stärker werdenden Moretti, das Spiel am Ende in einen Sieg zu drehen: mit 4:6, 7:5 und 10:7 war der Aufstieg ausgemachte Sache. Mit einer so deutlichen Entscheidung hatte man auf Solinger Seite nicht gerechnet. Auf die anschließenden Doppel wurde aufgrund des eindeutigen Ergebnisses verzichtet, womit der TCS den letzten Spieltag klar mit 5:1 für sich entscheiden konnte.

Der Jubel der Mannschaft und der mitgereisten 50 Anhänger des TCS kannte keine Grenzen mehr: es ist der größte Erfolg der Vereinsgeschichte des TC Schiefbahn. Der Durchmarsch der 1. Herrenmannschaft des TCS, die gerade von der Bezirksliga in die 2. Verbandsliga aufgestiegen war, steht fest. Im Sommer 2021 wird die Mannschaft des TC Schiefbahn in der 1. Verbandsliga antreten und weiter ein hochklassiges Spitzentennis bieten.

Das I-Tüpfelchen des erfolgreichen TCS Wochenendes lies die 2. Herren des TC Schiefbahn mit einem 6:3 gegen den Tabellenzweiten TV 03 Krefeld folgen. Damit steht einem Aufstieg in die Bezirksklasse B nur noch ein Spieltag im Wege – mit der Leistung der aktuellen Saison eigentlich nur noch Formsache.

TC Schiefbahn gelingt die kleine Sensation

Es war das Spiel der Spiele für die 1. Herrenmannschaft des TC Schiefbahn: das Heimspiel gegen den TK 78 Oberhausen war so etwas wie das vorgezogene Finale der Saison in der 2. Verbandsliga. Und daran bestand in den neun Krimis des gestrigen Tages kein Zweifel. Bis spät in den Abend zogen sich die Matches und bis zuletzt war der Ausgang offen. Den zahlreichen Zuschauern bot sich der vielleicht hochklassigste und spannendste Spieltag in der Geschichte des TCS.

Man hatte sich viel vorgenommen für das Spiel gegen die Truppe aus Oberhausen, aber auch eine ganze Menge Demut war zu spüren. Dabei ging es für beide Teams um alles: den Aufstieg in die erste Verbandsliga des Tennis-Verband Niederrhein.

Bei bestem Tenniswetter fanden sich zahlreiche tennisbegeisterte Zuschauer ab 14 Uhr auf der Terrasse des TCS ein. Und keiner von Ihnen konnte sich vor der einbrechenden Dunkelheit von dem losreißen, was auf den Plätzen geboten wurde: technisch und emotional hochklassiges Tennis in sämtlich heiß umkämpften Partien, die oft erst in den letzten Minuten entschieden werden konnten. Und so strömten nach und nach auch immer mehr Zuschauer auf das Gelände des TC Schiefbahn – es lag etwas in der Luft.

Nach den Einzeln war der Ausgang des Spieltags immer noch völlig offen: mit 3:3 konnte sich keines der Teams in Vorteil bringen. Die Doppel mussten die Entscheidung bringen. Und auch die Doppel verliefen ausgeglichen, mit wechselnden Vorteilen für jeweils die eine oder die andere Seite. Spätestens ab 19 Uhr waren sämtliche Gespräche auf der Terrasse eingestellt und alle Zuschauer hingen an dem Geschehen auf den Plätzen. Mit einer brutalen Leistung gelang es nahezu zeitgleich bei den Partien Max Klosterberg/Diego Becker und Leon Betram/Moritz Gisy, sich gegen die Gäste aus Oberhausen zu behaupten. Die Nerven und der Wille waren am Ende entscheidend. Das dritte Doppel wurde von Clemens Klosterberg/Marvin Köhler nach Abgabe des ersten Satzes noch in den Champions-Tiebreak geführt, den die Oberhauser jedoch aufgrund der beiden Niederlagen in den anderen Doppeln aufgaben. Der Spieltag ging somit mit 6:3 an den TCS. Die Leistung, der Kampf und der Wille des Schiefbahner Teams war phänomenal und der Jubel zeugte von der Anspannung, die sich nach den intensiven Matches löste.

Der TC Schiefbahn steht nun am letzten Spieltag (05.09.2020 in Solingen) nur einen Schritt vor dem Aufstieg: mit dem Solinger TC 02 wartet der Tabellenzweite auf das Schiefbahner Team.

Foto privat v.l.n.r.
C. Klosterberg, M. Klosterberg, T. Schwennicke, L. Bertram, M. Gisy, M. Köhler, D. Becker und Trainer Nies Lampe

TC Schiefbahn kämpft um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga

Als Tabellenführer und mit drei Siegen in Folge geht die Mannschaft des TC Schiefbahn mit breiter Brust in die zweite Saisonhälfte. Nach vielen Anläufen für den Aufstieg in die 2. Verbandsliga wäre ein Durchmarsch in der ersten Saison eine kleine Sensation wie auch verdienter Lohn gleichermaßen. Dafür setzt man auch auf die Unterstützung der an eins und zwei gesetzten Profis Gerald Moretti und Niclas de Plaen.

Was wäre das für eine Saison? Nach hart umkämpften Spielen um den verdienten Aufstieg in die 2. Verbandsliga, der schließlich letztes Jahr gelang, ist nun die Sensation, mit einem Durchmarsch direkt in die 1. Verbandsliga aufzusteigen, zum Greifen nah.
Dafür möchte man an den verbleibenden drei Spieltagen alles geben – und es warten noch dicke Brocken, die es dafür zu schlagen gilt. Zunächst geht es am 22.08.2020 ab 14:00 Uhr gegen den TUS St. Hubert, gefolgt von einem Heimspiel am 29.08.2020 um 14:00 Uhr gegen den bisher sehr starken TK 78 Oberhausen.

Das Heimspiel am Samstag 29.08.2020 können Zuschauer – mit gebührendem Abstand und nach gültigen Regeln für solche Veranstaltungen – ab 14 Uhr auch live im TCS verfolgen. Bei bester Bewirtung spannende Matches bei hoffentlich sonnigen Spätsommerwetter zu verfolgen klingt in diesem verrückten Jahr beinahe wie ein Traum. An beiden Spieltagen wird die Mannschaft des TCS durch die beiden belgischen Profis Gerald Moretti und Niclas de Plaen verstärkt, die über die Zeit zum festen Bestandteil des Teams geworden sind.

Das letzte Spiel der Saison wird am 05.09.2020 in Solingen gegen den aktuell Tabellenzweiten Solinger TC 02 ausgetragen.

Tabelle (Achtung: externe Links zum Tennis-Verband Niederrhein e. V.)

Rang Mannschaft Begegnungen S U N Tab.Punkte Matchpunkte Sätze Spiele
1 TC Schiefbahn 1 3 3 0 0 3:0 23:4 48:12 311:165
2 Solinger TC 02 2 3 3 0 0 3:0 21:6 43:17 287:175
3 TK 78 Oberhausen 1 3 2 0 1 2:1 21:6 44:13 295:145
4 TC Raadt 1 4 2 0 2 2:2 19:17 41:36 310:280
5 TUS St. Hubert 1 4 2 0 2 2:2 13:22 29:46 254:339
6 Club am Rhein 1 3 0 0 3 0:3 7:19 20:41 202:274
7 TV Burgaltendorf 1 4 0 0 4 0:4 3:33 6:66 133:414

WICHTIG: Anmeldungen für das Tennis-Wintertraining Mannschaften und Privattraining 2020/21

Liebe Tennisfreunde*innen, liebe TCS-ler*innen,

anbei findet ihr die Anmeldungen für das Tennis-Wintertraining Mannschaften und Privattraining 2020/21.

Wir bitten Euch zeitnah die Anmeldungen an unseren Chef-Trainer Nies Lampe ( nies_lampe@hotmail.com) per Mail zu senden.

Falls Trainingswochen auf Grund von Covid 19 (weiterer Lockdown) ausfallen sollten, werden wir das Training wie folgt nachholen:

  1. Bei Ausfall von einer Trainingswoche – Training vom 21.12.-23.12.20 + 07.01.-09.01.21
  2. Bei Ausfall von zwei Trainingswochen – Training vom 21.12.-23.12.20 + 07.01.-09.01.21 + 11.02.-17.02.2021
  3. Bei Ausfall von drei oder vier Trainingswochen – Training vom 21.12.-23.12.20 + 07.01.-09.01.21 + 11.02.-17.02.2021 + Osterferien 

Beste Grüße,

Nies Lampe, Norbert Reif u. Gabi Siebert (Trainer u. TCS-Sportwarte)

Anmeldeformulare:

Privattraining / private Trainingsgruppen: TCS Pr Wi 202021

Mannschaftstraining: TCS Ma Wi 202021

Bei uns ist immer Tenniswetter: Tenniscamp zum Ferienauftakt

Mit einem viertägigen Tenniscamp sind die Kinder und Jugendlichen im TC Schiefbahn nach Maß in die Ferien gestartet. Mit einem guten Hygienekonzept und dank Vollbetreuung war das Camp für Kinder und Eltern ein Erfolg.

Cheftrainer Nies Lampe und sein Team freuten sich über 21 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Alter zwischen 6-15 Jahren. Aufgeteilt in fünf Gruppen folgten die Kinder und Jugendlichen einem Mix aus Technik, Kondition, Spiel und Spaß. Vorteil Schiefbahn: als es an Tag drei in Strömen zu regnen begann, konnten die Spielerinnen und Spieler in die beiden Tennishallen vor Ort ausweichen und lässig weitertrainieren. Echtes Highlight neben dem Trainingsprogramm war das gemeinsame Mittagessen bei Gimi, der den Kids jeden Tag eine leckere Mahlzeit servierte – Nachschlag für alle inklusive. Zum Abschluss des Camps gab es ein Turnier mit Pokalen für die Sieger und Eis für alle.

Danke an alle fürs Mitmachen, an die Trainer für das tolle Programm und an Gimi für die hervorragende Bewirtung!

Cluburlaub im TCS

Liebe TCS-ler/-innen, liebe Tennisfreunde/-innen,

in diesem außergewöhnlichen Jahr bietet das Trainerteam um Nies Lampe und der TCS,  unter Einhaltung der Corona Schutzverordnung v. 15.7.2020,

wieder einen  Cluburlaub im TC-Schiefbahn – Training für Erwachsene an.

In 14 Tagen beginnt das Trainings-Camp für Erwachsenen im TC Schiefbahn (Do 30.07.- Sa 01.08.2020).

Die Anzahl der Camp-Teilnehmer ist begrenzt auf 30!!! (Kosten 50,00 € pro Person/  Anmeldeschluss 27.07.2020)

Anmeldungen nur per Email an nies_lampe@hotmail.com oder  gabi.siebert@arcor.de

Das Anmeldeformular findet ihr hier: Cluburlaub TCS 2020

(Anmeldungen per WhatsApp sind NICHT möglich!!)

 

Wir begrüßen Euch am Donnerstag  30.07. um 18 Uhr –  Einteilung in Gruppen.

ABLAUF:  

Donnerstag  30.07.2020

  • nach Begrüßung  und Einteilung (18 Uhr) Training bis 19:30 Uhr – Vorhand und Rückhand Topspin erlernen und stabilisieren
  • Nach 19:30 Uhr  gemütliches Beisammensein

Freitag 31.07.2020

  • Trainingsstart 18 -19.30 Uhr
  • Wiederholung vom Vortag + Volley und Smash  (situativ ins Spiel integrieren)
  • Ab 19:30 Uhr Freies spielen/ kennenlernen

Samstag 01.08.2020

  • 11.00 – 12.30 Uhr Training Service & Return, Spieleröffnung , kl. Turnier
  • Ab 12 :30 Uhr Abschluss und Mittagessen bei Gimi
  • Danach freies Spielen

Das gesamte TCS Team wünscht Euch eine super Vorbereitung auf den Rest der Freiluft-Saison 2020!!!!

Viele Grüße vom Sport

Nies Lampe

Gabi Siebert

Norbert Reif

TC Schiefbahn setzt sich im Spitzenspiel der 2. Verbandsliga durch

(1. Herren von Links: C. Klosterberg, L. Bertram, N. Paulath, M. Gisy, M. Klosterberg, M. Köhler – 27.06.2020)

Mit einem deutlichen und eindrucksvollen 8:1 setzt sich die 1. Herrenmannschaft des TC Schiefbahn am Samstagnachmittag gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer TC Raadt/Mühlheim a.d. Ruhr durch. Damit steht der TCS am dritten Spieltag ungeschlagen an der Spitze der 2. Verbandsliga.
Der Aufsteiger aus Schiefbahn beginnt die erste Saison in der 2. Verbandsliga mit einem Paukenschlag: drei Siege aus drei Spielen lassen die Tennis-Cracks vom TCS vom Durchmarsch in die 1. Verbandsliga träumen. Mit dem entscheidenden Sieg an diesem Samstag gegen den bis dahin ungeschlagenen Spitzenreiter TC Raadt/Mühlheim a.d. Ruhr ist die Marschrichtung klar.
Dabei stand der Erfolg vor den gut 80 begeisterten Zuschauern bereits nach den Einzeln fest: die Schiefbahner führten uneinholbar mit 5:1. Drei deutlichen Siegen in den Einzeln folgten noch zwei erfolgreiche Champions Tiebreaks. Im Spitzeneinzel siegte Max Klosterberg nach einem zweieinhalb stündigen, hochklassigen Match gegen den Niederländer Ramon van Flymen mit 7:6, 5:7 und schließlich 10:2 im Champions Tiebreak.
Die nun folgenden drei Doppel konnten allesamt gewonnen werden, was zu einem überraschend deutlichen Gesamtergebnis von 8:1 führte. Damit hat sich das junge Team aus Schiefbahn nach der Hälfte der Saison an der Spitze der Tabelle der 2. Verbandsliga festgesetzt und kämpft mit um den Aufstieg in die 1. Verbandsliga.
Die übrigen drei Spiele folgen nach der Sommerpause im August und September.

« Ältere Beiträge

© 2020 TC Schiefbahn e.V.

Theme von Anders NorénHoch ↑