Zu einem echten Finale um den Aufstieg in die 2. Verbandsliga kam es am vergangenen Sonntag zwischen dem Odenkirchener TC und der 2. Mannschaft des TCS. Beide Mannschaften spielten in starker Aufstellung, für die Schiefbahner konnte auch erstmals Clemens Klosterberg an Position 1 in dieser Saison antreten. Die erste Runde verlief vielversprechend. Marvin und Moritz konnten ihre Einzel glatt in zwei Sätzen gewinnen. Rafael verlor glatt in zwei Sätzen an Position 2. In der zweiten Runde hatten die Odenkirchener den besseren Start und gewannen in allen 3 Einzeln den ersten Satz. Nachdem Micha und Leon auch den zweiten Satz verloren hatten, stand es zwischenzeitlich 3:2 für Odenkirchen. Clemens kämpfte sich zurück ins Match und letztendlich ging es in den Champions Tie Break, den Clemens 10:8 für sich entscheiden konnte. Nach den Einzeln stand es also 3:3 und das Match musste in den Doppeln entschieden werden. Hier spielten die Schiefbahner ihre Doppelstärke aus und gewannen das zweite und dritte Doppel glatt in zwei Sätzen. Auch im ersten Doppel hatten Rafael und Micha Chancen, verloren aber letztendlich knapp mit 5:7 und 4:6.

Am Ende stand ein hart umkäpfter 5:4 Sieg für die Schiefbahner, der anschließend ausgiebig im Clubhaus und auf dem Schiefbahner Schützenfest gefeiert wurde.

Beteiligt am Aufstieg in die 2. Verbandsliga waren in dieser Saison:

  • Clemens Klosterberg
  • Rafael Löffler
  • Micha Renz
  • Niklas Paulath
  • Marvin Köhler
  • Leon Bertram
  • Moritz Gisy
  • Tim Schwennicke
  • Lasse Schwennicke