Nach einem souveränen 6:0 Sieg am 31.8 gegen die Essener Mannschaft von HTC Kupferdreh haben sich unsere Jungs für die Aufstiegsrunde der besten 4 Bezirksligazweiten qualifiziert. In diesem Jahr wurde die Aufstiegsrunde am 7.9 und 8.9 auf der Anlage von Eintracht Duisburg ausgetragen. Im ersten Spiel wurden wir am Samstag gegen die Heimmannschaft von Eintracht Duisburg ausgelost. Unsere Jungs zeigten sich in Bestform und ließen sich auch durch eine längere Regenunterbrechung nicht aus dem Konzept bringen. In der Besetzung:

  1. Gerald Moretti
  2. Maximilian Klosterberg
  3. Diego Becker
  4. Leon Bertram
  5. Clemens Klosterberg
  6. Tim Schwennicke

konnten wir alle Einzel für uns entscheiden, so dass wie schon gegen Kupferdreh ein 6:0 Sieg eingefahren wurde.

Am Sonntag kam es jetzt zum alles entscheidenden Duell gegen die Herrenmannschaft vom TC Benrath. Diese hatten den Konkurrenten aus Elberfeld ebenfalls deutlich mit 5:1 besiegt.

Da Gerald am Sonntag bereits in Frankreich ein Turnier spielt, sprang Lasse Schwennicke an Position 6 ein.

Die ersten Einzel zeigten schon, dass es heute ein ganz enges Match werden wird.

Clemens konnte an Position 4 sein Einzel in 2 Sätzen gewinnen, die anderen beiden Einzel von Diego und Lasse gingen leider knapp im Champions Tiebreak verloren.

In der zweiten Einzelrunde verlor Leon sein Einzel in 2 Sätzen, die Einzel von Max und Tim gingen wiederum in den Champions Tiebreak. Diesmal war das Glück auf unserer Seite und wir konnten beide Champions Tiebreaks gewinnen.

Es stand also 3:3 und die Doppel mussten die Entscheidung bringen.

Clemens und Leon hatten im zweiten Doppel keine Mühe und gewannen deutlich, Tim und Lasse mussten sich im 3. Doppel knapp geschlagen gegeben.

Das erste Doppel mit Max und Diego hatte den ersten Satz verloren, konnte das Match im zweiten Satz drehen und jetzt musste beim Stand von 4:4 der Champions Tiebreak die Entscheidung über den Aufstieg in die 2. Verbandsliga bringen.

Max und Diego gingen von Beginn an in Führung und konnten den Tiebreak letztendlich mit 10:5 für sich entscheiden.

Das große Saisonziel ist erreicht. Im nächsten Jahr tritt erstmals seit über 25 Jahren wieder eine Herrenmannschaft des TC Schiefbahn auf Verbandsebene an.

Von links nach rechts: Diego Becker, Clemens Klosterberg, Max Klosterberg, Gerald Moretti, Tim Schwennicke, Leon Bertram, Lasse Schwennicke

Ebenfalls am Aufstieg beteiligt waren Moritz Gisy, der derzeit wieder in den USA ist und Niklas Paulath, der krankheitsbedingt leider nicht spielen konnte.

Ein besonderer Dank gilt den Förderern der Mannschaft, ohne die dieser Erfolg nicht möglich gewesen wäre.